• HHReichelt

Ich bin im Ryder Cup-Team! Pinnau gegen Pinnau...


Das Foto, das Ihr hier von mir seht, ist nicht mehr ganz frisch. Mein Freund Ali hat es vor zwei Jahren aufgenommen, als wir auf meinem andalusischen Lieblingsplatz Finca Cortesin eine Runde gedreht haben. Ich denke, ich werde in den nächsten Tagen wieder einen Trainings-Abstecher in den sonnigen Süden machen müssen, denn in meinem Golfclub An der Pinnau steht Großes bevor, und dafür muss ich natürlich schwungtechnisch fit sein.


Am Wochenende 6. und 7. Juli wird der 4. Pinnau Ryder Cup 2019 ausgetragen.

Und ich bin dabei!

Nicht etwa, weil ich etwa so wahnsinnig gut bin (hcp 18,8), sondern weil ich rechtzeitig gemeldet habe und bereit bin, 65 Euro Startgeld zu bezahlen. Dafür darf ich dann mitspielen, bekomme ein Pinnau "Ryder Cup Shirt" (in meiner Größe), Rundenverpflegung, Essen zur Siegerehrung. Und ich habe die Chance, nicht nur den Ryder Cup Wanderpokal und eine Medaille für das Siegerteam zu gewinnen, mit etwas Glück schnappe ich mir noch einen der Sponsorenpreise: Einen Gutschein vom Golf & Hotel Strelasund für zwei Tage und zwei Personen oder einen Gutschein für den Schloßplatz vom Golfclub Flesensee.

Wenn wir am Samstag, den 6. Juli, auf die Runde gehen, dann spielen in zwei Teams jeweils 32 Golfer gegeneinander. Am ersten Tag starten wir mit einem ' 9 Loch Vierer Auswahldrive Lochspiel' und einem '9 Loch Vierer Klassisch Lochspiel'. Der zweite Tag, der Sonntag, steht dann im Zeichen eines 18 Loch Einzel-Lochspiels.

Ach ja, wer spielt eigentlich gegen wen!

Lacht nicht, aber die Ryder Cup Gegner trennt so einiges - die Autobahn, genauer gesagt, die A 7. Entscheidend für die Team-Mitgliedschaft ist der Wohnort, westlich oder östlich von der A 7.

Also: A 7 Ost gegen A 7 West.

Nicht Europa gegen die USA...schade eigentlich...

Ryder Cup hat für mich eine ganz besondere Faszination.

Alle zwei Jahre, wenn der Gigantenkampf zwischen Europa und den US-und PGA-Jungs ausgetragen wird, hocke ich vorm Fernseher und bin somit auf Sky praktisch live dabei. Einmal war ich sogar 'richtig' live dabei...das war 1997, als im Club de Golf Valderrama der Ryder Cup zum erstenmal auf den Fairways und Greens des europäischen Festlandes ausgetragen wurde. Ich war damals mit meinen Freunden Kurt, Allard und Manni Zeuge, als Europa ein knapper aber legendärer Sieg gelang: 14,5 zu 13,5! Und Europas Captain war der bis heute unvergessene Severiano ('Seve') Ballesteros!

So, und jetzt freue ich mich auf den Ryder Cup 2019 a la Pinnau.

Das werden ganz sicher zwei wundervolle Golftage!

Hinter den Kulissen wird jetzt schon alles von fleißigen und engagierten Pinnauern und Pinnauerinnen vorbereitet, und die Spieler und Spielerinnen, die an den Start gehen, werden driven und putten, als würden die Kameras von Sky die Livebilder hinaus in die Welt tragen...!

Was wäre das (Golfer-)Leben ohne Träume, ohne Visionen?

Oder?

#RyderCupPinnau #GolfclubAnderPinnau #FincaCortesin #GolfValderrama #SeveBallesteros #HansHeinrichReichelt

MEDIZIN FÜR MENSCHEN

 

Hans-Heinrich Reichelt

Chefredakteur

Justus-von-Liebig-Ring 3g

D – 25451 Quickborn

Tel +49 172 4223010

hhreichelt@me.com

www.medizin-fuer-menschen.de

Auf sozialen Netzwerken folgen

  • Facebook Clean Grey
  • Twitter Clean Grey

© 2016 Hans-Heinrich Reichelt, Hamburg