Wie denkt Ihr über die 15 Millionen Dollar?

Congrats Dustin Johnson!

Der US-Amerikaner gewinnt den Saisonabschluss auf der PGA Tour und sichert sich zum erstenmal in seiner Golf-Karriere den Titel des FedExChampions. Ein grandioser Sieg! In der Finalrunde der Tour Championship konnte der 36jährige Weltranglistenerste seine direkten Konkurrenten mit einem Abstand von drei Schlägen hinter sich lassen!

Der Siegerscheck für Dustin Johnson ist gigantisch und einmalig in der Golfgeschichte. Noch nie zuvor hat ein einzelner Mensch für einen Golf-Triumph 15 Millionen, ja, sage und schreibe 15 Millionen Dollar, kassiert.

14 Millionen Dollar bekommt Dustin Johnson gleich nach der Runde auf sein Konto - eine Million Dollar gehen auf Johnsons Renten-Konto!

15 Millionen Dollar - das ist ein Batzen Geld.

Ich bin nicht sicher, ob ich in meinem ganzen Leben journalistischer Berufstätigkeit 15 Millionen Dollar verdient habe. Verdient schon ... aber nicht bekommen.

Hat Dustin Johnson (DJ) diesen unglaublichen Dollarsegen verdient?

Ich habe meine Zweifel. Mehr noch. Ich find's einfach unmoralisch.

Natürlich, Dustin Johnson hat unglaubliches Golf gespielt. Sensationelle Drives, sensationelle Putts. Konzentration bis zur Erschöpfung! Und die ganze Golf-Fan-Welt hat auf den Bildschirmen zugeschaut und war fasziniert.

Aber 15 Millionen Dollar?

Warum empfinde ich diesen Siegerscheck als unmoralisch, ja, als bizarr?

Fünf Millionen Dollar wären auch eine feine Belohnung gewesen. Oder vier, oder drei, meinetwegen auch sechs Millionen.

Den Rest des Geldes hätten die Sponsoren ihren Mitarbeitern als Bonus geben können. Ich wette: Jeder einzelne FedEx-Fahrer hätte einen Luftsprung unternommen, wenn plötzlich 1000 Dollar mehr in seiner Lohntüte wären.

10 Millionen Dollar hätten gereicht für 10.000 Männer und Frauen!

Für Männer und Frauen, die täglich auf der Landstraße liegen und Pakete ausfahren, oder die in Logistikzentren schuften, damit die Pakete auch wirklich zum Kunden kommen.

Ich bin sicher: Dieser Beitrag von mir wird nichts ändern an der Höhe der Siegerschecks - aber ich wollte es zumindest gesagt haben.

So isses.

Und wie denkt Ihr?

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgt uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square

MEDIZIN FÜR MENSCHEN

 

Hans-Heinrich Reichelt

Chefredakteur

Justus-von-Liebig-Ring 3g

D – 25451 Quickborn

Tel +49 172 4223010

hhreichelt@me.com

www.medizin-fuer-menschen.de

Auf sozialen Netzwerken folgen

  • Facebook Clean Grey
  • Twitter Clean Grey

© 2016 Hans-Heinrich Reichelt, Hamburg