top of page

Mein Brief an Jon Rahm: Ich hätte die Millionen auch genommen...ist doch klar!

Lieber Jon Rahm, lieber Rambo Rahm,

wie spreche ich einen Weltranglisten-Dritten, den Masters-Sieger 2023 und den Gewinner der US Open 2021, an?

Der Händedruck, der den Millionenvertrag mit LIV besiegelt: Jon Rahm und Greg Norman


Sage ich Du zu Ihnen, oder sage ich Sie zu Dir?

Jon, ich duze Dich.

Wir duzen uns alle auf der Golfrunde - schließlich haben wir die gleiche Leidenschaft. Ob Du als Spanier, ich als Deutscher. Wer golft, spricht die gleiche Sprache. Weltweit. Es geht für uns alle ums Einlochen - für uns Amateure um jede Menge Spaß - für Euch als Professionals um riesige Summen Geld!

Golf ist der tollste Sport, den ich mir vorstellen kann. Und ich bin bis heute meiner Schwiegermutter (Gott hab’ sie selig’) dankbar, dass sie mich auf die Idee gebracht hat, diesen kleinen, weißen Ball und alles, was daran hängt, zu lieben und zu wertschätzen. Mehr als 35.000 Kilometer bin ich in meinem Golferleben über die Plätze der Welt gegangen…fast um die ganze Welt…ohne Golf hätte ich die Jahre auf der Couch, am Schreibtisch oder an der Bar verbracht.


Aber ich will hier nicht über mich reden, sondern Dir meine Gedanken schreiben.

Du hast die Golf-Welt mit einem weiteren Paukenschlag aufhorchen lassen! Du hast die PGA-Tour verlassen und wirst ab 2024 auf der LIV-Tour spielen. Du folgst somit dem fünfmaligen Majors-Sieger Brooks Koepka, dem US-Open- und Masters-Sieger Dustin Johnson, Du folgst Bryson DeChambeau, der die US Open 2020 gewonnen hatte. Auch der deutsche PGA-Championship- und US-Open-Sieger Martin Kaymer spielt auf der LIV-Tour. Der erste ganz große Name war Phil Mickleson.

Worum geht es bei LIV, finanziert von den Saudis, organisiert von Greg Norman, dieser Golf-Legende aus Australien?

Es geht um Geld, um Prestige, um internationales Ansehen! Geld und Golf - das ist eine interessante Kombination. Wer es in der Golf-Welt in die Weltspitze schafft, muss sich um Finanzen nie wieder Sorgen machen. Er hat schlichtweg ausgesorgt.

Aber LIV ist noch einmal die nächste Dimension.

Ich habe gelesen, dass LIV Dich mit 500 Millionen Dollar gelockt und überzeugt hat. Lange Zeit hat es Gerüchte gegeben, kürzlich hast Du dann tatsächlich bestätigt, dass Du zu LIV wechselt.

Natürlich hast Du keine Summen bestätigt, aber jeder weiß natürlich, dass Du nicht für'n ‚Appel und Ei‘ in die Wüste wechselst. Du hast selbst gesagt, dass Du daran interessiert bist, Deine Familie mit möglichst vielen Möglichkeiten und Ressourcen zu versorgen, wie nur möglich ist.

Ich weiß, dass Golfern - nein, nicht nur Golfern, sondern vielen, die viel Geld haben - Geld-Gier vorgeworfen wird. Dass es unmoralisch sei, so viel Geld anzunehmen, wo es doch so viele Arme auf der Welt gäbe.

Lass Dir eines sagen: Ich kann Dich zu 100 Prozent verstehen!

Wenngleich mich niemand gefragt hat und auch nie fragen wird: Ich hätte es genauso getan!

Wer schlägt denn ein paar 100 Millionen Dollar aus, wenn Dir die Scheine auf dem (großen…) Tisch hingeblättert werden?

Bist Du moralischer, wenn Du sagst, Du möchtest für ein paar lange Schläge und super Putts nicht so viel Geld bekommen?

Quatsch!

Niemand schlägt so ein Vermögen aus!

Du hast jetzt die Zukunft der Familie Rahm für alle Zeiten mehr als abgesichert. Und ich weiß, dass Du ein großes Herz hast und ohne große PR Menschen Geld und Hilfe zukommen läßt, die den Ball mit dem Eisen 7 keine 180 Meter schlagen können, die finanziell und sozial auf der Schattenseite stehen.

Du spielst Golf aus Liebe zum Spiel und aus Liebe zum Golf. Du bist ein ehrgeiziger Mensch, ein ehrgeiziger Golfer. Nicht umsonst nennen sie Dich respektvoll Rambo! Du wirst unseren geliebten Sport noch populärer machen, Du wirst den Kids dieser Welt ein Leben mit Golf schmackhaft machen. Du wirst sie faszinieren, Du wirst sie von den Straßen auf die Fairways und auf die Greens holen.

Du wirst ein Vorbild sein, bleiben und werden!

Nimm die Millionen. Niemand auf der Welt - schon gar kein Saudi - würde Dir so viel Geld geben, wenn er nicht überzeugt wäre, dass Du jeden Dollar wert bist!

In diesem Sinne,

golferische Grüße aus einem verregneten Quickborn von

Heiner, von einem, der sich schlichtweg damit abfinden muss (und sich abgefunden hat…), dass ich mit meinem Driver nicht so weit schlagen kann wie Du mit Deinem Eisen 7 oder Eisen acht!

Wenn das anders wäre, hätten die Saudis ja auch bei mir angerufen...


Comentarios


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgt uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
bottom of page