Fast kein schlechtes Golfwetter

Frohe Pfingsten!

Manchmal werde ich gefragt:“Was macht Ihr eigentlich, wenn’s regnet?“

Was wohl? Wir golfen! Wir ziehen uns nur anders an als bei Sonnenschein.

Naive Frage! Segler segeln doch auch bei Regen, Radfahrer fahren Rad, Bergsteiger steigen. Fußgänger gehen. Das Leben kann doch nicht still stehen, nur, weil’s regnet!

Aber Pfingsten war es wettermäßig wirklich grenzwertig. Der Himmel zeigte nicht nur sein wahres Gesicht - er zeigte all seine Facetten, demonstrierte uns, wozu er fähig ist. Und das innerhalb von wenigen Minuten. Er schüttete uns voll mit Wassermassen, er hagelte uns riesige Körner auf’s Haupt, er drohte mit finster-dunklen Wolken, und zwischendurch verführte er uns mit seinem blauen Himmel dazu, Regenschirme und Regenjacken einzupacken. Meinen Golffreund Kay Ahrens konnten diese Wetterkapriolen nicht abhalten. Er war draußen, und nur deshalb gelangen ihm auf der 1. Bahn einmalige Fotos in unserem Heimatclub, dem Golfclub An der Pinnau.

Ich saß wenige Stunden später im geschützten Bereich unserer Driving-Range und fing mit meiner iphone-Kamera Hagelkörner ein. Wohlgemerkt: das alles am 14. und 15. Mai 2016!

Wenn Gewitter kommt: nichts wie rein!

Wo war ich stehen geblieben? Ach ja, dass uns Golfer Regen nicht vom Golfen abhält, auch Sturm nicht, schlechte Stimmung zu Hause erst recht nicht. Aber da gibt es etwas am Himmel, was selbst das allerallerwichtigste Golfturnier der Welt unterbricht: GEWITTER! Blitze sind lebensgefährlich! Spätestens beim ersten Blitz höre ich auf, gehe ich zu meinen Schlägern (die perfekten Blitzableiter, die den Blitz direkt in meinen Körper leiten…) auf Distanz. Es gibt besonders ‚mutige‘ Golfer, die machen erst Pause, wenn zwischen Blitz und Donner 30 Sekunden liegen – getreu der Berechnung, das Gewitter sei noch weit weg… (Die Sekunden zwischen Blitz und Donner geteilt durch 3 ergeben angeblich die Entfernung

in Kilometern.) Der Deutsche Golfverband (DGV) hat zum Thema ‚Golf bei Gewitter - So verhalten Sie sich richtig‘‚ eine Broschüre entwickelt. Ich kann sie nur empfehlen!

So Leute, das war’s für heute. Heute nachmittag bin ich mit Katrin zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Vorher will ich noch Sauerstoff tanken… mit oder ohne Regen. Im Moment jedenfalls kommt die Sonne raus!

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgt uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square

MEDIZIN FÜR MENSCHEN

 

Hans-Heinrich Reichelt

Chefredakteur

Justus-von-Liebig-Ring 3g

D – 25451 Quickborn

Tel +49 172 4223010

hhreichelt@me.com

www.medizin-fuer-menschen.de

Auf sozialen Netzwerken folgen

  • Facebook Clean Grey
  • Twitter Clean Grey

© 2016 Hans-Heinrich Reichelt, Hamburg