Golfwetter! Und nun?


Sonntag, Golfwetter!

Frühstücken - und dann raus auf den Golfplatz!

So habe ich's auch heute gemacht...

Power und gute Laune - auf dem Parkplatz neben dem Clubhaus die ersten 'Hallos' der anderen - das gemeinsame glückliche nach oben in den Himmel gucken.

Der Himmel ist blau - strahlend blau.

Ich spaziere durch die Ökonomie. Mein sogenannter Trampelpfad!

Carsten auf der Terrasse ruft: "Super Heiner. Dein Golfblog gefällt mir. Weiter so."

Ich schnalle meinen Bag auf meinen Trolley.

Ich gehe auf die Driving Range. Vorher ziehe ich am Automaten 20 Bälle.

Die liegen nicht lange vor meinen Füßen...schließlich habe ich mein Holz 5 dabei, mein Holz 3, mein Rescue und vor allem meinen Driver. Dann mit dem Eisen 8 ein paar genaue Schläge auf das Übungsgreen.

Es kann losgehen - aber mit wem?

Mit wem spiele ich heute?

Wo sind meine Freunde, meine Golf-Lebens-Abschnitts-Gefährten?

Kurt golft in Andalusien!

Ali kul(tourt) in Venedig.

Günni spielt Turnier - 27 Löcher. Wow Günni!

Christian antwortet auf meine Mail: Sorry, ich habe andere Pläne.

Claus antwortet gar nicht.

Und wo sind all meine Golf(pardon...) Mädels? Sie sind nicht da - wahrscheinlich sind sie bei ihren Männern...ist ja Wochenend...!

Hm - allein auf die Runde?

Dazu fehlt mir der Drive. Wem soll ich zeigen, wozu ich auf der Driving Range im Stande war? Nur mir allein? Nein, heute nicht.

Also gehe ich auf die Terrasse - setze mich geschmeidig in den Schatten!

Ein schönes Plätzchen habe ich da...ich sehe, wer auf der 1 abschlägt, und ich sehe, wer kommt und wer geht!

Was mache ich sonst auf der Terrasse?

Was wohl?

Ich checke meine Mails.

Ich denke nach.

Ich döse vor mich hin.

Ich trinke Cappuccino und esse Apfelkuchen ("Ganz frisch gemacht, Herr Reichelt...")

Ich lese News online - am liebsten Bild.de.(Klar, mein Sohn ist da Chef!)

Ich quatsche mit den Nachbarn.

Ich frage, wie die, die von der Runde kommen, gespielt haben...obwohl es mich eigentlich gar nicht interessiert...

Terrasse wird langweilig.

Ich gehe aufs Übungsgreen.

Ich putte.

Ich chippe.

Alles klappt.

Ich gehe zum 1. Tee - bereit, mich einem Flight anzuschließen.

Aber hat ein Flight Lust, mit MIR zu spielen?

Ich bin nicht sicher....

Khao, unser wunderbarer Marshall und Lebensfreund will mich vermitteln.

Aber irgendwie ist mir gar nicht danach.

Wenn die Chemie nicht stimmt - oder wenn man Angst hat, dass die Chemie nicht stimmt, können neun Löcher lang werden. Zu lang.

Ich putze meine Schläger, verschließe sie im Schrank, fahre nach Hause.

"Hast Du gut gespielt," fragt Katrin, meine Frau.

"Ja," antworte ich. "Du hast Farbe bekommen," sagt sie und meint die Röte in meinem Gesicht. "Du musst Dich besser eincremen..."

Das mache ich morgen. Wenn ich wieder zum Golfplatz fahre und hoffentlich spiele.

Sagt mahl ehrlich: Habt ihr das auch schon erlebt?

Ihr habt eigentlich Lust zum Golfen...aber irgendwie keinen inneren Drive...und keine Lust...Eure Zeit zu teilen...?

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgt uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square

MEDIZIN FÜR MENSCHEN

 

Hans-Heinrich Reichelt

Chefredakteur

Justus-von-Liebig-Ring 3g

D – 25451 Quickborn

Tel +49 172 4223010

hhreichelt@me.com

www.medizin-fuer-menschen.de

Auf sozialen Netzwerken folgen

  • Facebook Clean Grey
  • Twitter Clean Grey

© 2016 Hans-Heinrich Reichelt, Hamburg