Mallorca, ich komme!


Soooo lange war ich nicht mehr auf Mallorca! Warum eigentlich nicht? Hatte ich die Algarve für mich entdeckt? Oder zog es mich mehr nach Andalusien? Oder rief der Wilde Kaiser in Tirol?

Liegt es an Air Berlin, mit denen ich sonst immer mal schnell von Hamburg nach Palma gejettet bin?

Egal - aber jetzt sehe ich mich in Gedanken endlich mal wieder im Flieger, im Anflug auf der Deutschen liebste Insel.

Meine Reise-Gedanken haben einen Grund, einen Namen: CARROSSA - das neue 5-Sterne-Resort, gelegen im ursprünglichen Nordosten der Insel, einen gepflegten Drive entfernt von der wunderschönen Stadt Artà.


Normalerweise lasse ich mich nicht von Anzeigen verführen.

Ich weiß schließlich, wie sie entstehen, und ich weiß, dass man nicht immer alles glauben sollte, was uns dort in schillernden Farben und mit großen Worten versprochen wird.

Das war irgendwie anders, als ich in unserem Magazin ‚GOLF in Hamburg‘ auf der Rückseite eine Anzeige fand, die mich tatsächlich inspirierte.

Eine ganze Seite, auf der sich das neue 5-Sterne Resort auf Mallorca - Carrossa Hotel - Spa-Villas’ - präsentierte.

Ich fühlte mich wie elektrisiert.


Aber bevor ich mich entschloss, Euch (und mir...) meine Neuentdeckung zu empfehlen, habe ich ein bißchen herumtelefoniert.

Was ich erfahren habe: Daumen hoch - und zwar richtig hoch!

Das Carrossa verspricht eine sinnliche Wohlfühlwelt - gelegen auf einem der sanften Hügel der Levanten mit Traumblick in die umliegenden Buchten von Alcudia. Ihr könnt entscheiden, wo Ihr wohnen möchtet: in einer der Suiten im historischen Herrenhaus, in einer der Villas, oder Fincas mit mehreren Schlafzimmern und Bädern.



Was für uns Golfer natürlich extrem wichtig ist:

Das neue Carrossa Hotel Spa Vilas ist der ideale Ausgangspunkt für einen facettenreichen Golfurlaub auf Mallorca. Innerhalb von nur 15 Minuten erreichen wir vier attraktive 18-Loch-Golfplätze, u.a. Capdepera Golf und Canyamel Golf.

Wer im Carrossa für eine Woche bucht und sich um das Greenfee nicht mehr kümmern möchte, der hat nicht nur Capdepera und Canyamel Golf inklusive, sondern auch noch die beiden absoluten Traumplätze Alcanada und Son Gual.


Ich habe für Euch mal ein paar Informationen und Fotos jener Golfplätze zusammengestellt, die nur darauf warten, von Euch bespielt zu werden!

Und abends - nach der Runde - dann geht’s zurück ins Carrossa - erst in den Spa, dann ins Restaurant und last but not least an die Bar!

Und dann?

Das müßt Ihr entscheiden!

Wie findet Ihr das?

CLUB DE GOLF ALCANADA

Alle Freunde von mir, die hier jemals auf dem 2003 von Robert Trent Jones Jr. entworfenen Platz gespielt haben, haben mir mit glasigen Augen von der Anlage vorgeschwärmt. Zu Recht, wie ich weiß: Der Club de Golf Alcanada, einer der besten Golfplätze auf Mallorca, wurde schon mehrfach von den Besuchern der Website www.1golf.eu zu Europas Nummer 1 gewählt. Alcanada gilt als Porsche unter Mallorcas Golfplätzen - klar.

Dieses Prädikat hat natürlich einen guten Grund: Hans-Peter Porsche, Familienmitglied der bekannten deutschen Sportwagen-Dynastie, beauftragte in den 80er Jahren den Bau dieses Golfplatz-Juwels ­direkt am Meer. Frei von Bebauung, Strassen- und Flugzeuglärm befindet sich die Anlage inmitten eines Naturschutzgebietes und bietet neben einer imposanten Aussicht auf die Bucht von Alcudia, mit der kleinen namensgebenden Insel Alcanada inklusive romantischen Leuchturms, natur pur.

Die Anforderungen an den Architekten bestanden unter anderem darin, den Platz so natürlich wie möglich in die mallorquinische Landschaft einzubinden. So gehören in Alcanada alte Pinien, Olivenbäume und Steineichen ebenso zum Bild, wie die wildlebenden Fasane, die man an verschieden Stellen des Platzes erspähen kann.

Die Golfanlage Alcanada liegt im Norden Mallorcas, ca. 7 km vom Ort Alcudia entfernt.



Golf Son Gual

den Golfplatz im Herzen von Mallorca gibt es seit 2007 . Er ist exklusiv und voller sportlicher Herausforderungen in privater, inspirierender Atmosphäre. Das Management: "Unser großzügig gestalteter Golf Course steht für sportliche und natürliche Eleganz und ist geschaffen für Golf im fast ursprünglichen Stile eines „links course“. Lassen Sie sich auf unserem Golfplatz verzaubern und genießen Sie beispiellosen Golf, einmalig auf Mallorca."

Über tausend alte Olivenbäume, in Nachbarschaft mit blühenden, wilden Blumenwiesen und den perfekt geordneten Rebstöcken der eigens angelegten Weingärten, begleiten die individuellen Spielbahnen.

Thomas Himmel's Design von Son Gual ist interessant, durchdacht, unglaublich herausfordernd und macht aus der 156 Hektar großen Hügellandschaft einen der besten Plätze im Mittelmeerraum. Die Grüns sind groß, spieltechnisch herausfordernd angelegt, mit einladend kurz geschorenen Approaches und Run-Off-Areas, die schlicht nichts Anderes wollen, als dem kurzen Spiel alles abzuverlangen.

Die 66 Bunker auf dem Platz sind gleichsam beeindruckend majestätisch in die Spielbahnen eingebaut - eben wahre Hindernisse.

Son Gual ist ein Platz für Könner und intelligente Spieler, die die Herausforderung des Platzes annehmen. Den etwas weniger trainierten Spieler werden seine brillanten Einzelschläge erfreuen, und er wird mit Lust die Schönheit des Platzes genießen.

Mancher Golfer wird jedoch auch leiden müssen. Der Platz wird ihm zeigen, wo seine spielerischen Grenzen an diesem Tag sind.




WILLKOMMEN IN CANYAMEL,

ein wunderbarer Platz, gelegen in einer atemberaubend malerischen Landschaft.

Ich kann mich ziemlich gut an Canyamel erinnern. Vor mehreren Jahren habe ich hier mit drei Freunden gespielt. Einem gelang sensationellerweise auf einem der PAR 5 Löcher ein Albatros.

Mit zwei Schlägen im Loch!

Wir haben alle vier um das Loch, in dem nach dem zweiten Schlag tatsächlich der Ball lag, herumgetanzt. Ein Albatros in unserem Flight! Und abends dann die Ernüchterung, als es um den Albatros-Drink ging!

„Schampus muss es ja wohl nicht sein,“ sagte unser Albatros-Golfer, „ Sekt tut’s doch auch…“ Und wir sahen, wie sich der Stacheldraht in seiner Hose zuspitzte…wir haben dann doch Champagner getrunken. Wäre doch gelacht bei einem Albatros…!

Die 18-Löcher-Golfanlage (Par 73) wurde 1988 von dem Golfarchitekten José Gancedo unter größtem Respekt und Bewahrung der natürlichen Umgebung und ihrer Orographie entworfen. Es gibt alles, was das Golfer Herz höher schlagen lässt und oftmals Schweiß auf die Stirn treibt. Achtung, Ihr Golffreunde: Die Greens sind rasend schnell…!



Capdepera Golf

wurde von dem berühmten Golfplatz-Architekten Dan Maples entworfen.

Der Spielverlauf ist eine interessante Mischung verschiedener Schwierigkeitsstufen, angepasst an die natürliche Landschaft der Umgebung. Der erste Teil, mit relativ leicht zu spielenden Löchern, erstreckt sich durch ein weites Tal, das früher dem Mandelanbau diente. Der zweite Teil des Platzes zieht sich in die wunderschönen Hügel der mallorquinischen Levant Berge hinauf, mit Löchern von grösserer technischer Schwierigkeit.

Das Loch 15 liegt hoch in den Bergen und bietet einen fantastischen Blick über das gesamte Tal bis hin zur Küste. Es wurde vielfach vom Mallorca Magazine zum schönsten Loch der Insel gewählt.

Ein Tip: Geht für einen atemberaubenden Blick auf's weisse Tee!



#Carrossa #Arta #CarrossaSpa #AlcanadaGolf #SonGualGolf #Capdepera #Canyamel #MallorcaGolf

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgt uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square

MEDIZIN FÜR MENSCHEN

 

Hans-Heinrich Reichelt

Chefredakteur

Justus-von-Liebig-Ring 3g

D – 25451 Quickborn

Tel +49 172 4223010

hhreichelt@me.com

www.medizin-fuer-menschen.de

Auf sozialen Netzwerken folgen

  • Facebook Clean Grey
  • Twitter Clean Grey

© 2016 Hans-Heinrich Reichelt, Hamburg