Ich war dann mal nicht da...


Heute wollte ich im Clubsekretariat meinen DGV-Mitgliedsausweis 2019 abholen.

Die Clubsekretärin lächelte mich an, stand im Büro vor den Schubladen mit all den Ausweisen, stutzte einen Moment, dann sagte sie:" Sorry, wie war noch mal der Nachname...?"

"Reichelt," sagte ich und buchstabierte scherzhaft " R - e - i - c - h - e - l - t...".

"Klar," sagte sie "Reichelt." Dann griff sie zielsicher in die Schublade und fischte meinen Ausweis, der unter 'R' abgelegt war, heraus. Sie gab mir den Ausweis und meinte entschuldigend: "Ich muss mich erst wieder an alles gewöhnen...ich war drei Monate weg..." Pause, dann: "Da ist mir dann auch glatt der Name entfallen..." (Ich habe mit einem Lächeln reagiert, habe souverän meinen Ausweis genommen und ihr nicht verraten, dass auch mir ihr Nachname entfallen war. Katrin wußte ich noch...aber der Nachname...


So ist es, wenn man mal ein Quartal nicht in seinem Club auftaucht.

Da wird nicht nur ein Name vergessen, da passieren noch andere Dinge. Ich will hier natürlich kein Entschuldigungs-und Erklärungs-Plädoyer für Vergesslichkeit bzw. beginnende Demenz schreiben, es ist schlicht eine Tatsache, dass so einiges passiert, wenn man mal ein Weilchen nicht in seinem Club war - das habe ich nun auch erlebt!

Was ist passiert?

o Die Herren-Umkleidekabinen sind nach der Renovierung jetzt wie neu - da macht das Duschen nach der Runde wieder Spaß. o Ein Senior-Golfer, der immer freundlich (auch von weitem...) grüßte und immer einen guten Spruch auf der Lippe hatte, ist nicht mehr unter uns. Er starb leider nicht meinen Golfer-Traumtod (Infarkt nach dem As!), sondern auf der Straße. Das Herz. RIP lieber Ali.

o Mein Pro hat ein neues Auto, einen Mini. Kennzeichen AA - die Anfangsbuchstaben für Andy Arrowsmith. Andy, immer schön vorsichtig fahren. Du musst schließlich noch an meinem Schwung arbeiten!



o Das verliebte Pärchen, das immer Hand in Hand über das Clubgelände schlenderte und am liebsten auf der Runde unter sich blieb (warum auch immer...) und die Zukunft gemeinsam plante, hat sich getrennt. Sie will austreten und ließ allgemein ausrichten: Der Typ hat mich von vorn bis hinten betrogen... (Ich will's mal glauben - aber sicherheitshalber werde ich bei ihm nachfragen...)

o In einer meiner Kolumnen hatte ich vorgeschlagen, einen sogenannten Rentner-Greenfee-Rabatt einzuführen. Nicht jeder Rentner kann heutzutage die immensen Greenfees zahlen...und wenn er dann noch mit seiner golfspielenden Frau unterwegs ist, wird's doppelt so teuer. Wobei der Spaß sich nicht unbedingt verdoppelt. Wie gesagt - ich dachte, ich würde bei ALLEN offene Türen einlaufen. Pustekuchen. So mancher fragte sich:"Was hat der Heiner sich denn dabei gedacht? Wir sind schließlich ein Golfclub - kein Kurpark..."

o Eine Golferin - mein Jahrgang, rauchige Stimme, Mutter einer begnadeten und charmanten Golferin - hat auch das Zeitliche gesegnet. Beneidenswert - so bizarr das auch klingen mag - ihr Tod: Sie starb zu Hause, beim Lesen eines Buches...RIP liebe Ilse!

o Ich weiß noch, wie sich ein paar Golferinnen auf ein paar gemeinsame Golf-Tage im März unter südlicher Sonne freuten. Sie hatten ein Schnäppchen-Angebot bekommen und JA gesagt. Und nun? Zwischendurch gab's Krach, (Zickenkrieg?) - die Reise findet dennoch statt, aber nicht mehr in der ursprünglichen Zusammensetzung...

o Die Einfahrt auf unser Golfgelände ist frisch gestaltet. Super sieht das aus! Unsere Greenkeeper haben das gemacht - ich sage mal so: Auf unsere Greenkeeper lasse ich nichts kommen, sie sind für mich die besten und freundlichsten und hilfsbereitesten Greenkeeper der Welt!

o Was mir gestern noch aufgefallen ist: Irgendwie sehen ein paar Mitglieder älter aus, die Falten sind tiefer, die Augenränder auch, die Augen irgendwie blass. Ich bin dann auf die Toilette, habe in den Spiegel geguckt und komme mit einer Einsicht wieder raus: Hm, wer im Glashaus sitzt, sollte nicht...

o Ach ja, noch etwas Schönes - und der erneute Beweis, dass Golf ein Kontaktsport, und dass der Golfplatz ein riesiger Kontakthof ist: ein neues Liebespaar! Er ist schätzungsweise 20 Jahre älter als sie - aber was bedeutet schon ein großer Altersunterschied, wenn zwei Menschen eine gemeinsame Leidenschaft haben?

In diesem Sinne - ich wünsche uns allen ein wundervolles, abwechslungsreiches Golfjahr mit vielen Kontakten und Birdies, mit doppel-bogey-armen und fröhlichen Runden und mit der Erkenntnis, dass nicht nur der Ball, sondern unser ganzes Leben rund ist!

Deshalb: carpe diem!

Ich tu's (versuche es jedenfalls) auch!

#golf #winterpause #veränderung #gewohnheit #vergesslichkeit #pinnau


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgt uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square

MEDIZIN FÜR MENSCHEN

 

Hans-Heinrich Reichelt

Chefredakteur

Justus-von-Liebig-Ring 3g

D – 25451 Quickborn

Tel +49 172 4223010

hhreichelt@me.com

www.medizin-fuer-menschen.de

Auf sozialen Netzwerken folgen

  • Facebook Clean Grey
  • Twitter Clean Grey

© 2016 Hans-Heinrich Reichelt, Hamburg