Generation Golf! Wie man an seinem 90. eine 81 spielt...!


Guckt Euch dieses Foto an! Guckt bitte genau hin!

Ihr seht einen älteren Herrn, der am 1. Abschlag in formvollendeter Haltung seinem Drive hinterherschaut!

Wenn ich sage, älterer Herr, dann meine ich das auch so.

Genau genommen ist der US-Golfer in der kurzen Hose und dem Hut 90 Jahre alt geworden an diesem Tag.


Das Foto hat Greg aufgenommen, der Sohn des Golf-Senior!

Nichts Besonderes? Doch, doch...!

Nicht nur, dass der Sohn Greg ein paar hundert Meilen durch den US-Himmel nach Kansas City gedüst ist, um mit seinem Vater an seinem Ehrentag eine gemeinsame Runde zu spielen - wann immer der gut 30 Jahre jüngere Junior mit seinem Vater golft, er hat keine Chance, zu gewinnen!

Immerhin hat Gregs Vater an seinem 90. Geburtstag eine glatte 81 hingelegt!

Und so einen Sensations-Score zaubert der Senior mittlerweile seit 15 Jahren aus dem Hut!

Greg:" Tatsächlich hat mein Vater wärend des letzten Jahrzehnts genau an seinem Geburtstag immer sein jeweiliges Alter oder besser gespielt!"

Und Greg?

"Als Gabe zu seinem 90.sten Geburtstag hab ich ihm die Ehre erwiesen, SEIN Alter, eine 90 - zu spielen."

Ich habe Greg gefragt, ob er sich vorstellen könne, seinen Vater irgendwann einmal zu schlagen auf der Golfrunde...

Sicher," sagt Greg mit verhaltenem Optimismus, "allerdings sage ich mal voraus, dass mein Vater wohl 110 werden muss, damit ich eine reelle Chance bekomme, ihn zu schlagen..."

Wir wissen alle, dass die Voraussetzung für einen guten Score, für lange Drives und exakte Annäherungen regelmäßiges Training auf der Range ist ... idealerweise auch körperliche Fitness, die sich heutzutage junge Golfer in Fitness-Studios bei personal trainern holen.

Hat Gregs Vater ein Geheimrezept für seine phantastischen Golfrunden?

Sohn Greg kennt die Antwort:"Mein Vater ist physisch gesund, und sein Geist ist hellwach. Und er ist überzeugt, dass ein guter Rotwein mit Freunden und im Kreis der Familie das Geheimnis eines langen, glücklichen Lebens ist."

An diese Philosophie glaube ich übrigens auch!

Wenngleich ich noch keine 90 bin und somit eigentlich gar nicht mitreden darf...und meinetwegen muss es auch kein Roter sein, sondern sehr gern ein trockener Weißer!

"Haben Sie noch Sex, oder golfen Sie schon?"

Natürlich kann ich über diese abgedroschene Frage schon seit Jahren nicht mehr lachen, nicht mal müde lächeln.

Denn ich weiß, und Gregs Vater ist der beste Beweis: Golf ist ein Sport für jedes Alter. Es gibt keine Sportart, in der beispielsweise drei Generationen auf die Runde gehen können, und bei der der Ältere die Jüngeren abledert. Golf fördert Beweglichkeit, Kraft, Koordination, Ausdauer...und - wenn's gut läuft - gute Laune.

Außerdem: Beim Golfschwung werden 124 von insgesamt 434 Muskeln bewegt und koordiniert. Die Pulsfrequenz kann beim Golfspiel Werte von bis zu 150 Schlägen pro Minute erreichen, im Durchschnitt liegt sie bei etwa 105 Schlägen pro Minute. Eine Runde Golf über 18 Löcher regt den Fettstoffwechsel an und kann den Cholesterinspiegel um bis zu 15 Prozent senken.

Die Vorstellung, dass beim Golfen also immer der Jüngere gewinnt, haben nur die, die von diesem Sport keine Ahnung haben - oder jene, die jung sind und sich arrogant überschätzen...

So ging es mir einmal am Anfang meiner 'Golfkarriere'.

Ich hatte eine Tee-Time im feinen Son Vida auf Mallorca. Am ersten Abschlag stand ein älteres kleines Männchen mit seiner älteren kleinen Frau. Das ältere Männchen hatte sechs Schläger in seinem dunkelblauen Köcher, ich hatte mein großes, pralles Bag dabei. Wir beide spielten also zusammen, seine Frau begleitete ihn. 18 Bahnen Hand in Hand!

Ich war keck genug, ihn zu fragen, ob wir nicht zocken sollten...pro Bahn zwei Mark.

Seine blitzeblauen Augen blitzten noch einmal einen Funken heller - und er sagte ja.

Das hätte mir eigentlich zu denken geben sollen, aber wie gesagt - im jugendlichen Überschwang macht man Fehler, aus denen man dann ein Leben lang lernen kann.

Und ich habe gelernt: Heiner, unterschätze keinen alten Mann! (Natürlich auch keine ältere Frau...)

Denn - Ihr ahnt es - wie sich im Laufe der Runde herausstellte, war mein Golfkontrahent mit seinen 92 Jahren 50 Jahre älter als ich. Und vor allem verlor er keinen einzigen Ball. Den Drive legte er auf das Fairway, den zweiten vor's Grün, den dritten in die Nähe der Fahne. Am Ende spielte er auf jeder Bahn entweder ein Par oder einen Bogey.

Und ich? Ich war am Ende der 18 Bahnen 36 D-Mark ärmer!

"Zur Strafe" sagte mein Gegner, der nach einer langen Tennis-und Berufskarriere in Finnland erst mit 61 Jahren angefangen hatte zu golfen, "mußt Du jetzt einen ausgeben."

Das habe ich mehr als gerne getan!

Wo kriegst Du schon für so wenig Geld so viel Erfahrung fürs Leben!?

#golf #alter #senioren #fitness #gesundheit #generationen #sonvida #mallorca

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgt uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square

MEDIZIN FÜR MENSCHEN

 

Hans-Heinrich Reichelt

Chefredakteur

Justus-von-Liebig-Ring 3g

D – 25451 Quickborn

Tel +49 172 4223010

hhreichelt@me.com

www.medizin-fuer-menschen.de

Auf sozialen Netzwerken folgen

  • Facebook Clean Grey
  • Twitter Clean Grey

© 2016 Hans-Heinrich Reichelt, Hamburg